Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version
Sozial- und Gesundheitsinformation Vorarlberg

(2451)"Amt der Vorarlberger Landesregierung - Frühe Hilfen"

Institution
Amt der Vorarlberger Landesregierung - Frühe Hilfen
Adresse
A 6900, Bregenz, Römerstrasse 15
Telefon
05574 511-24157
Mail
gesellschaft-soziales@vorarlberg.at
Internet
http://www.vorarlberg.at/frueh...
Leistungsangebot

Frühe Hilfen – ein präventives Programm des Landes und der Vorarlberger Gemeinden

"Frühe Hilfen" ist ein präventives Programm zur vorbeugenden und begleitenden Unterstützung von Eltern in der Zeit der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren der Kinder (0 bis 3 Jahre). Im Vordergrund steht dabei das Wohl der Kinder, insbesondere wenn die Eltern sich in belasteten Lebenslagen befinden, z.B. weil sie mit materiellen oder emotionalen Sorgen zu kämpfen haben. Ziel der "Frühen Hilfen" ist es, belastete Familien zu erkennen, zu erreichen und helfend einzugreifen, damit eine verlässliche Betreuung und Förderung der Kinder gesichert ist und frühkindlichen Entwicklungsstörungen vorgebeugt werden kann.
„Frühe Hilfen“ zielen darauf ab, Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern in Familie und Gesellschaft frühzeitig und nachhaltig zu verbessern. Neben alltagspraktischer Unterstützung wollen Frühe Hilfen insbesondere einen Beitrag zur Förderung der Beziehungs- und Erziehungskompetenz von (werdenden) Müttern und Vätern leisten. Damit tragen sie maßgeblich zum gesunden Aufwachsen von Kindern bei und sichern deren Rechte auf Schutz, Förderung und Teilhabe.
Das Vorarlberger Modell „Frühe Hilfen“ baut auf folgenden Elementen auf:
Ø Früherkennung
Ø Abklärung, Vermittlung und Vernetzung
Ø Intervention und Unterstützung

Bemerkungen

Von der Schwangerschaft bis in die erste Zeit mit dem Baby nehmen Eltern in der Regel medizinische Versorgung in Anspruch und sind für Beratung besonders aufgeschlossen. Gerade in dieser Phase besteht daher auch die beste Möglichkeit, belastete bzw. belastende Lebenssituationen zu erkennen, die zu einer Gefahr für die gesunde Entwicklung des Kindes/der Kinder werden können. Solche Belastungen können aus den unterschiedlichsten Gründen resultieren – ungewollte Schwangerschaft, frühe Elternschaft, Perspektivlosigkeit, Krankheit eines Elternteiles, innerfamiliäre Konflikte, Armut und Schulden, u.v.m.

Seit 2011 besteht im Rahmen der Frühen Hilfen das Angebot von "Netzwerk Familie" in allen vier Bezirken des Landes. In Vorarlberg gibt es ein vielfältiges Angebot an Hilfen für Familien. NETZWERK FAMILIE http://www.netzwerk-familie kennt die Angebote und unterstützt Eltern dabei, die geeigneten Hilfen zu finden und den Kontakt herzustellen. Auch danach steht das Netzwerk Familie unterstützend zur Seite und begleitet Familien über einen längeren Zeitraum.
 

Ansprechperson
Frau Mag. Barbara Hämmerle
aufgenommen / geändert
15. März 13 / 19. März 13
Karte
Zurück ·

 

Hinweise und Änderungswünsche zu diesem Datensatz?  

Bitte tragen Sie hier Ihre Hinweise oder Änderungswünsche ein.

Optional können Sie hier Ihren Namen und/oder Ihre Mailadresse eintragen

Sicherheitsabfrage: bitte Bildinhalt eingeben

· Seite Drucken · Hilfe zu dieser Seite · Zum Seitenanfang

Hauptnavigation

Externer Link zu Schlosshofen öffnet ein neues Browserfenster

Topnavigation

  1. Detailansicht
  2. Suche
  3. Sozial- und Gesundheitsinformation
  4. Vorarlberg
  5. Info-Pool Behinderung

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Kontakt
  3. Impressum
  4. English pages
  5. © Land Vorarlberg
Seitenanfang