Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version
Sozial- und Gesundheitsinformation Vorarlberg

(745)"Selbsthilfegruppe AA (Anonyme Alkoholiker) , Lebensraum Bregenz"

Institution
Selbsthilfegruppe AA (Anonyme Alkoholiker) , Lebensraum Bregenz
Adresse
A 6900, Bregenz, Clemens-Holzmeister-Gasse 2
Telefon
05574 52700
Fax
05574 52700-4
Mail
elisabeth.metzler@lebensraum-bregenz.at
Internet
http://www.lebensraum-bregenz....
Bemerkungen

Weitere Informationen über unser Kontakttelefon: 0664/4888200 (19 - 22 Uhr) Anonyme Alkoholiker sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die miteinander ihre Erfahrung, Kraft und Hoffung teilen, um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen. Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Unser Hauptzweck ist, nüchtern zu bleiben und anderen Alkoholikern zur Nüchternheit zu verhelfen.

Ansprechperson
Elisabeth Metzler
Öffnungszeiten
Treffen: jeden Freitag, 19:30 Uhr im Stadtteilzentrum Mariahilf (neben der Kirche Mariahilf), Clemens-Holzmeister-Gasse 2, 6900 Bregenz 12-Schritte-Meeting finden jeden 1. Samstag im Monat um 18.00 Uhr im Sozialzentrum Mariahilf, Clemens Holzmeister Gasse 2 in Bregenz statt.
aufgenommen / geändert
07. Februar 08 / 20. März 17
Karte
Zurück ·

 

Hinweise und Änderungswünsche zu diesem Datensatz?  

Bitte tragen Sie hier Ihre Hinweise oder Änderungswünsche ein.

Optional können Sie hier Ihren Namen und/oder Ihre Mailadresse eintragen

Sicherheitsabfrage: bitte Bildinhalt eingeben

· Seite Drucken · Hilfe zu dieser Seite · Zum Seitenanfang

Hauptnavigation

Externer Link zu Schlosshofen öffnet ein neues Browserfenster

Topnavigation

  1. Detailansicht
  2. Suche
  3. Sozial- und Gesundheitsinformation
  4. Vorarlberg
  5. Info-Pool Behinderung

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Kontakt
  3. Impressum
  4. English pages
  5. © Land Vorarlberg
Seitenanfang