Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version
Sozial- und Gesundheitsinformation Vorarlberg

(804)"Pensionsversicherungsanstalt Landesstelle Vorarlberg"

Institution
Pensionsversicherungsanstalt Landesstelle Vorarlberg
Adresse
A 6850, Dornbirn, Zollgasse 6
Telefon
05/0303-0
Fax
05/0303-39850
Mail
pva-lsv@pva.sozvers.at
Internet
http://www.pensionsversicherun...
Leistungsangebot
  • Leistungen aus der Pensionsversicherung
  • Sonderruhegeld (für NachtschwerarbeiterInnen)
  • Pflegegeld
  • Rehabilitation (berufliche, soziale und medizinische Rehabilitation)
  • freiwillige Versicherungen (Weiterversicherung, Selbstversicherung, Höherversicherung in der Pensionsversicherung);

Detailierte Informationen und Formulare unter http://www.pensionsversicherung.at

 

Bemerkungen
Eigenpensionen
Alterspension
Korridorpension
Schwerarbeitspension (seit 01.01.2007)
vorzeitige Alterspension bei langer Versicherungsdauer - Übergangsbestimmung
krankheitsbedingte Pensionen
Berufsunfähigkeitspension (Angestellte)
Invaliditätspension (Arbeiter) bzw.
Erwerbsunfähigkeitspension (Gewerbetreibende und Bauern)
 
Hinterbliebenenpensionen
Witwen(Witwer)pension
Pension für hinterbliebene eingetragene Partner/innen
Waisenpension

Anspruch auf eine Pension besteht bei
Eintritt des Versicherungsfalles
Es gibt folgende Versicherungsfälle:
Arbeitsunfähigkeit bzw. Erwerbsunfähigkeit, Alter und Tod
und
Erfüllung einer Mindestversicherungszeit
und
Erfüllung weiterer Anspruchsvoraussetzungen
soweit sie für die einzelnen Pensionsleistungen vorgesehen sind.
 
Pflegegeldreform 2012:
Mit In-Kraft-Treten des Pflegegeldreformgesetzes am 1. Jänner 2012 übernimmt die Pensionsversicherungsanstalt die Vollziehung der Pflegegelder, die vor diesem Zeitpunkt nach den jeweiligen Landespflegegeldgesetzen (mit Ausnahme der pensionierten Landes-/Gemeindebeamten und Landes-/Gemeindebeamtinnen) sowie im Bereich des Opferfürsorgegesetzes durchgeführt wurden.
Ab diesem Zeitpunkt kommen für alle pflegebedürftigen Menschen ausschließlich die Bestimmungen des Bundespflegegeldgesetzes zur Anwendung.
Das Pflegegeld wird in Höhe der bisher gewährten Pflegestufe ausbezahlt. Durch die Pensionsversicherungsanstalt erfolgt keine weitere Prüfung des Pflegebedarfs.
Am 31. Dezember 2011 offene Verfahren – einschließlich eines allfälligen Sozialgerichtsverfahrens – werden unabhängig von ihrer
Verfahrensdauer vom bisher zuständigen Entscheidungsträger zum Abschluss gebracht.
Nachfolgendes Dokument dient zur allgemeinen Information: Pflegegeldinformation 2012
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 07.00 bis 15.00 Uhr Sprechtage in Bregenz Feldkirch, Bludenz und Schruns, Details siehe Homepage (Service, Sprechtage bzw. internationale Sprechtage); Internationale Sprechtage - bitte Anmeldung unter 050303 - 39105
aufgenommen / geändert
10. Mai 88 / 19. September 12
Karte
Zurück ·

 

Hinweise und Änderungswünsche zu diesem Datensatz?  

Bitte tragen Sie hier Ihre Hinweise oder Änderungswünsche ein.

Optional können Sie hier Ihren Namen und/oder Ihre Mailadresse eintragen

Sicherheitsabfrage: bitte Bildinhalt eingeben

· Seite Drucken · Hilfe zu dieser Seite · Zum Seitenanfang

Hauptnavigation

Externer Link zu Schlosshofen öffnet ein neues Browserfenster

Topnavigation

  1. Detailansicht
  2. Suche
  3. Sozial- und Gesundheitsinformation
  4. Vorarlberg
  5. Info-Pool Behinderung

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Kontakt
  3. Impressum
  4. English pages
  5. © Land Vorarlberg
Seitenanfang